Seitenaufrufe letzten Monat

Samstag, 5. April 2014

Besondere Bücher?

Erst kürzlich las ich in einem Literaturforum die Frage, wer denn alles besondere Bücher habe und wenn ja, welche das seien? Habt ihr Schätze, die ihr nicht mehr hergeben wollt oder die ihr als besonders betrachtet? Ich habe da so einige Schätze und meine liebsten möchte ich euch heute einfach mal zeigen.

Der ein oder andere wird vielleicht sagen: Ach was, das sind doch nur alte, verstaubte Kinderbücher, aber ich hüte sie wie einen Schatz. Besonders ist zum einen ihr Alter und zum anderen, dass sie noch in altdeutscher Schrift gedruckt sind.


Leider steht in diesen beiden Büchern keine Jahreszahl drin, aber nach meiner Onlinerecherche ist davon auszugehen, dass sie um 1930 gedruckt worden sind (siehe hier).



"Pucki und ihre 3 Jungen" ist von 1939, die Jahreszahl steht auch im Buch.

"Puckis erster Schritt ins Leben" ist aus dem Jahr 1937.


Bei der Goldköpfchenausgabe ist keine Jahreszahl enthalten, es ist aber davon auszugehen, dass sie aus den 1930er Jahren stammt.

"Goldköpfchens Schulzeit" ist aus dem Jahre 1931 (Jahreszahl steht auch im Buch) und das Buch hat sogar auf dem Vorsatzblatt eine Widmung von Weihnachten 1931.

Und nun kommen wir zu meinem ältesten Buch:


Dieses Buch ist nachweislich aus dem Jahr 1930 und in einem total guten Zustand, denn nicht eine Seite ist lose und innen sind die Seiten auch nicht vergilbt oder ähnliches. Schon erstaunlich wie gut sich so ein Buch halten kann, oder? Wenn man bedenkt, dass es jetzt schon 84 Jahre alt ist, irgendwie unvorstellbar, oder?

Nun mag sich der ein oder andere fragen: Wo hat sie die Bücher her?

Nein sie stammen aus keiner Erbschaft, denn meine Großeltern konnten sich keine Bücher leisten. Die meisten Exemplare habe ich online erworben oder in einem Antiquariat erstöbert.

Die Reihe habe ich als Kind als Neuausgabe aus der Bücherei ausgeliehen gehabt und die heile Welt darin geliebt.

Besonders an den Büchern ist, dass es sich hierbei um die Originale handelt. Spätere Ausgaben nach dem zweiten Weltkrieg wurden seitens der Verlage umgeschrieben. Spannend, was man alles so über Bücher erfährt, oder? Wer mehr über speziell diese Bücher bzw. über die Autorin erfahren will, der schaue einfach hier nach.

Kommentare:

  1. Ich liebe es, so alte Bücher in den Händen zu halten. Es ist immer wieder wie eine Zeitreise. :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sind aus unserer Sicht ja wirklich uralt. ;-) Leider habe ich keine "besonderen" Bücher dieser Art.

    ♥ Janine

    AntwortenLöschen