Seitenaufrufe letzten Monat

Sonntag, 20. April 2014

Im Zeichen von Gedichten

Bereits in einem anderen Post (hier) hatte ich euch ja schon davon berichtet, dass mir eine sehr gute Freundin einen total komischen Gedichtband geliehen hat. Ihr erinnert euch?


Nun ja jedenfalls habe ich die letzten zwei Tage an dem Gedichtband gelesen, mal mit mehr, mal mit weniger Elan. Und ich muss sagen: so übel war es nicht. Ich hatte zwar völlig andere (meist negative) Erwartungen an das Buch, die jedoch nicht so recht bestätigt wurden.

Es ist definitiv klar, dass dieses Buch keine leichte Kost ist und dass das Buch wahrscheinlich auch eher wenig Leserfreunde finden wird, weil es vom Thema und von der Sprache her so speziell ist. Dennoch war es für mich ein sehr interessantes Werk, was meine Lesewelt doch ein wenig bereichert hat.

Meine Rezension fällt zwar nicht überschwänglich positiv aus, aber schlecht war das Buch nun wirklich nicht. Man kann also durchaus auch mal einen Gedichtband lesen.

Meine Buchbewertung könnt ihr übrigens hier nachlesen. Das Buch wandert dann zurück an meine Freundin und ich höre jetzt schon wie sie mich dazu ausquetschen wird. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen