Seitenaufrufe letzten Monat

Samstag, 23. August 2014

Backen mit der Maus

Beim Einkaufen im Aldi- Markt bin ich auf dieses niedliche Büchlein gestoßen und da es mit 2,99 € (Normalpresi 4,99 €) günstig zu haben war, musste es einfach mit, schließlich erklärt die Maus ja immer so gut.


Also es sind schon ein paar tolle Rezepte drin, aber für Kinder? Es sind wohl eher Rezepte von Kuchen, Torten und Co, die Kinder gern essen, aber selber wohl kaum backen können. Nachdem ich dann noch ein paar Rezepte ausprobiert habe, gibt es dann auch eine Rezension zum Buch.

Ich habe jedenfalls aus diesem Buch mal das Rezept für russischen Zupfkuchen gemacht, denn den esse ich echt gern und bisher habe ich den nur mittels Backmischung gemacht. *schäm*

Davon brauchen wir was:


Der Teig muss ordentlich mit den Händen durchgeknetet werden, das kann ganz schön anstrengend sein und ist sicher nur von Erwachsenen zu schaffen.


Nach dem Kneten sieht er dann so aus. Ich habe dann allerdings nicht die Hälften genommen, sondern 3/4 für den Boden (lag es an der Größe des Bleches?) und 1/4 für die Zupfen oben drauf.

 
Teig und Quarkmasse vor ihrer Vereinigung
 
 
Vor dem Backen
 
 
Nach 50 Minuten backen. Mein Ofen bäckt leider sehr unregelmäßig, weshalb das eine Eckchen etwas dunkel geworden ist.


Kostprobe hat er auf jeden Fall bestanden. :-)

Ich muss allerdings gestehen, dass der Kuchen auf dem einzigen Bild im Buch viel größer aussah. Schritt- für- Schrittanleitung gibt es keine und manche Angaben sind durchaus missverständlich. Für Kinder also nichts zum Backen lernen...

Falls ihr nun auch Lust auf so einen Kuchen habt, dann guckt mal hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen