Seitenaufrufe letzten Monat

Freitag, 6. Februar 2015

Wölkchens Freitags Fragen # 83


Heute bin ich dann auch mal wieder pünktlich bei Wölkchens Freitags Fragen mit dabei, kommen wir doch direkt zu den heutigen Fragen:

Hier die Fragen:
 
Bücher-Frage:

1. Hat dich schon Mal ein Buch die ganze Nacht wach gehalten, weil du es nicht weglegen konntest? - Welches Buch war es zu letzt? 

Hm das ist schon eine ganze Weile her, dass ich vor Spannung nicht schlafen konnte, sondern einfach weiter lesen musste. Tja und es ist mein Highlight aus dem letzten Jahr, nämlich der dicke Wälzer von Sabrina Qunaj "Die Tochter des letzten Königs". Ähnliches könnte mir vielleicht demnächst wieder passieren, denn der Folgeband davon mit dem Titel "Das Blut der Rebellin" erscheint am 16.03.2015

Private Frage: 

2. Wenn du dich entscheiden müsstest, würdest du lieber 400 Jahre in die Vergangenheit reisen und dort leben oder 150 Jahre in die Zukunft?

Die Frage zu beantworten fällt mir realativ leicht, denn ich würde definitiv die Vergangenheit wählen und das aus einem einzigen Grund: Ich bin ein Angsthase. Was vor 400 Jahren gewesen ist, das kann man in Geschichtsbüchern nachlesen und man weiß worauf man sich einlässt. Was die Zukunft mit sich bringt, das wissen wir nicht. Nun ja und solche Ungewissheit macht mir Angst, auch wenn es mir in der Zukunft vielleicht besser gehen würde, würde ich stets die Vergangenheit wählen (außer natürlich man würde mich in die Steinzeit schicken, denn da war der Buchdruck noch lange nicht erfunden).

Und wie sieht es bei euch aus?

Kommentare:

  1. Hi Janine,

    hm, du machst mich gerade sehr neugierig auf "Die Tochter des letzten Königs", weißt du das? ;) Bei mir hat das bis jetzt auch nur ein Buch geschafft, und das ist nun auch schon ziemlich genau 4 Jahre her, das war "Skinny Bitch" von Rory Freedman. (Allerdings musste ich da am nächsten Morgen auch nicht früh aufstehen.)

    Ich würde mich ebenfalls für die Vergangenheit entscheiden: aus zwei Gründen: ich glaube, dass wir dort wesentlich glücklicher und sorgenfreier sind, als in der Zukunft und zweitens weiß ich dort auch, was mich erwartet. In der Zukunft kann schließlich alles sein (oder nichts!). Dass es mir in der Zukunft besser geht, glaube ich nicht, denn ich bin der Meinung, dass es uns HEUTE schon gut geht, viel zu gut. Und keiner sieht es, bzw. schätzt es. Wir haben doch hier in der Gegenwart alles, was wir brauchen. Wir leben doch eh im Überfluss. Ich persönlich würde viel lieber in der Vergangenheit leben, wo man vielleicht nicht all diese Annehmlichkeiten hatte, wie heute, dafür aber wesentlich glücklicher war.

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das Buch kenne ich nicht, hört sich aber nach einem historischen Roman an?

    Ich kann nachvollziehen warum du für dich die Vergangenheit bevorzugst. :) Dennoch würde es bei mir wohl immer die Zukunfr sein, einfach weil ich so neugierig bin was da noch so kommt.

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen