Seitenaufrufe letzten Monat

Sonntag, 19. April 2015

Mein erstes Mal Cannelloni... (Rezept aus "Jetzt! Nudeln")

Hallo ihr Lieben,

am Wochenende habe ich ja mal die Zeit, um Rezepte aus aktuellen Kochbüchern auszuprobieren und gestern war es wieder mal so weit.

Es sollte geben:

Cannelloni mit Ricotta und Spinat 

Aus dem Buch:


An Zutaten brauchte ich dafür:



Spinat könnte man auch frischen verwenden, aber ich finde den aus der TK einfach klasse und er spart Arbeit und Zeit.

Also erst einmal den Spinat erhitzen.


Währenddessen die Scharlotten abziehen und klein Hacken (man liefen mir mal wieder die Tränen).

Diese schön mit Butter in der Pfanne anbraten.


Nebenbei Knoblauch abziehen, durch die Presse damit und ebenfalls in die heiße Pfanne.


Feiner als mit der Knoblauchpresse bekommt man ihn nicht.


Angebratene Zwiebeln und Knobi in den Spinat geben und gut verrühren.


Dann 5 EL Semmelbrösel dazu (kann man aber nach meinem Empfinden auch weglassen).


Im Anschluss zwei Eier von glücklichen Hühnern dazu geben.


Dann den Becher Ricotta dazu. Immer wieder schön umrühren und untermischen.


Danach dann den geriebenen Parmesan dazu und wieder rühren.


Die fertige Füllung sieht dann so aus. Diese nun abkühlen lassen, damit man sich beim Füllen der Cannelloni nicht die Finger verbrennt.


Die Auflaufform gut einfetten, damit später nichts kleben bleibt.


So sehen die Cannelloni übrigens roh aus.


Die Cannelloni füllt man am besten mittels eines Teelöffels. Wer das noch nie gemacht hat, der sollte etwas mehr Zeit einplanen, denn man muss den Trick erst einmal raus haben. Während des Füllens konnte ich keine Bilder machen aufgrund meiner Schmierpfötchen. ;-)


Zuletzt den in Scheiben geschnittenen Mozarella drauf und ab in den Ofen.


Nach 35 Minuten im Ofen bei 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) sah das Ganze dann so aus.


Es hat wirklich unheimlich lecker geschmeckt, da hat sich der Aufwand wirklich gelohnt. Das ist ganz sicher ein Rezept, was ich öfter mal machen werde. Man kann die Cannelloni ja auch mit allerlei anderen Zutaten füllen.

Wäre das etwas für euch? Ich bin ja ein absoluter Spinatfan, daher war das genau meins. :-)

1 Kommentar: