Seitenaufrufe letzten Monat

Donnerstag, 14. Mai 2015

Rezension Kathrin Lange

"Herz aus Glas" von Kathrin Lange

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Arena (1. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401069780
  • ISBN-13: 978-3401069784
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Inhaltsangabe:

Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.

Autoreninfo:

Kathrin Lange, geboren 1969, arbeitete als Verlagsbuchhändlerin und Mediendesignerin, bevor sie 2005 das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Seither ist sie für ihre historischen Romane und Jugendthriller bekannt. „Herz aus Glas“ ist der Start ihrer neuen Mystery-Trilogie für Jugendliche und junge Erwachsene.

Meine Meinung:

Titel: Überzeugender Auftaktband einer Jugendbuch- Mystery- Trilogie...

Kathrin Lange war mir bis dato als Autorin völlig unbekannt, da ich aber Jugendbücher unheimlich gern lese und mich diese Reihe besonders interessierte, begann ich zu lesen und wurde positiv überrascht.

Durch die Geschichte führt uns die Ich- Erzählerin Juliane, kurz Juli. Sie hat wenig Freude daran ihren Schriftstellervater nach Martha's Vineyard zu begleiten, um dort die Ferien zu verbringen, aber da ihr Dad mit seinem Roman nicht weiterkommt, tut sie ihm den Gefallen. Auf der Insel angekommen, lernt sie den verschlossenen David kennen. Sie fühlt sich magisch von ihm angezogen, doch warum ist er nur so traurig und so abweisend zu ihr? Juli begibt sich auf Erkundungstour und erfährt, dass es auf Sorrow angeblich einen Fluch gibt, der die Verliebten in den Tod treibt. Kann das wirklich sein? Und vor allem was empfindet sie für David, der ihr nicht mehr aus dem Kopf gehen will?

Dieses Jugendbuch ging in eine völlig andere Richtung aus ich es erwartet hatte, denn es wartet mit Thrillerelementen auf. Der Autorin gelingt es ein großes Mysterium um das Anwesen "Sorrow" zu erschaffen. Beim Lesen spürt man die mysteriöse Anziehungskraft des Hauses ganz genau.

Juli als Charakter hat man sehr gut gefallen. Aufgrund der Erzählperspektive bekommt der Leser intensive Einblicke in ihre Gefühlswelt und man erlebt mit wie sie sich Knall auf Fall zu verlieben beginnt und nicht weiß, ob sie das wirklich tun sollte.

David ist genau das Gegenteil von Juli. Während sie aufgeschlossen und lebensfroh ist, wirkt er zutiefst deprimiert und lebensüberdrüssig. Aber gerade seine ablehnende Art wirkt wie ein Sog. Man möchte mehr über ihn erfahren, ihn besser kennenlernen und ihm helfen seinen Schmerz zu verarbeiten.

Besonders gefallen hat mir die konstant anhaltende Spannung im Buch. Man fiebert der Auflösung des Geheimnisses förmlich entgegen und fragt sich die ganze Zeit, ob es Flüche wirklich geben kann?

Das Ende ist offen gehalten und macht schon neugierig auf den Folgeband "Herz in Scherben".

Fazit: Unheimlich spannender Jugendroman, der mich gut unterhalten hat. Gern spreche ich dafür eine Leseempfehlung aus.


Bewertung: 4/ 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen