Seitenaufrufe letzten Monat

Dienstag, 24. November 2015

Rezension Tim Krohn

"Aus dem Leben einer Matratze bester Machart" von Tim Krohn

  • Broschiert: 112 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 1 (23. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 325724326X
  • ISBN-13: 978-3257243260
Inhaltsangabe:

Die Hauptfigur in diesem Buch ist – eine Matratze. Von 1935 bis 1992 kreuzen viele abenteuerliche Schicksale ihren Weg. Sie fungiert als Liebesnest, Spielzeug, Bettstatt oder Retterin in der Not, und verändert das Leben der Menschen, die auf ihr liegen.

Autoreninfo:

Tim Krohn, geboren 1965 in Nordrhein-Westfalen, wuchs in Glarus in den Schweizer Alpen auf und lebt als freier Schriftsteller in Santa Maria im Münstertal. Seine Romane "Quatemberkinder" und "Vrenelis Gärtli" sind vor allem in der Schweiz Kultbücher. Zudem schreibt Tim Krohn immer wieder für die Bühne. Für sein Schaffen wurde er unter anderem mit dem Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis ausgezeichnet.

Meine Meinung:

Titel: Und was hat deine Matratze so erlebt?

Bei dem ominösen Buchtitel bin ich einfach neugierig geworden, denn was kann man schon großartig über eine Matratze schreiben? Mehr als man denkt, wie ich erfahren musste...

In der Geschichte geht es nicht um den Juden Immanuel Wassermann, der per Zufall an eine Matratze kommt, sondern eben um die Matratze selbst. Wozu kann sie alles dienen und was erleben die Menschen, die sie benutzen, mit ihr?

Die einzelnen Kapitel, die von 1935 bis 1992 reichen, erinnern an Kurzgeschichten, die die einzelnen Episoden der Matratze beleuchten. Sie kann als Ruhelager dienen, einen beschützen und noch vieles mehr.

Mich hat am meisten die Geschichte der Kinder von Nora Weishaupt berührt, die sich mithilfe der Matratze in einer Bombennacht schützen. Die einzelnen Episoden sind sehr unterschiedlich, da wird nahezu jeder Leser etwas passendes für sich finden. Tja und zum Nachdenken regen sie außerdem an.

Auch wenn es sich hier um ein recht seitenschwaches Buch handelt, so hat es doch eine Intensität, die so mancher 500-Seiten-Wälzer missen lässt.

Fazit: Unterhaltung mit Tiefgang, die ich gern weiterempfehle. Ich wurde positiv überrascht.


Bewertung: 4/ 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen