Seitenaufrufe letzten Monat

Montag, 21. April 2014

Neue Bücherschätze...

Heute möchte ich euch ein paar Neuzugänge vorstellen.

Zunächst einmal möchte ich heute mit zwei neuen Leserunden- Büchern beginnen. Die Leserunden starteten bereits am Karfreitag, aber aufgrund der Osterfeiertage und Gäste, die sich angekündigt oder unangekündigt zu mir auf dem Weg gemacht hatten, kam ich leider nicht so zum Lesen wie geplant.

Buch 1:


Die Autorin wird die Leserunde begleiten, was ich richtig toll finde, denn so kann man wieder Fragen los werden.

Inhaltsangabe:

" "Du gehörst mir. Weil du der wichtigste Mensch für mich bist." Nichts wünscht sich Noëlle sehnlicher, als einmal diese Worte zu hören. Doch jemand anderem zu gehören, ist für sie grausame Wirklichkeit: Sie ist Sklavin auf der Seychellen-Insel Mahé. Als Heilerin hat Noëlle sich Respekt erworben, aber Nähe spürt sie nur zu ihrem geliebten Onkel. Als dieser schwer verletzt wird, ist Noëlle verzweifelt. Ihre einzige Hoffnung: der Schiffsarzt der Fregatte, die gerade vor Mahé ankert. Dieser Mann löst etwas aus in Noëlle - etwas Tiefes und Dunkles. Sie ahnt nicht, was er verbirgt. Was ihn zwingt, ein Leben ohne Vergangenheit zu führen."

Buch 2:


Die Leserunde findet ohne Autorenbegleitung statt. Schön hier ist mal wieder, dass es sich um ein Buch handelt, in dem Bücher eine Rolle spielen. So etwas liebe ich ja.

Inhaltsangabe:

"Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, sie kennen sich nicht einmal. Evelyn ist Bibliothekarin und hat eine Schwäche für große Liebesgeschichten. Außerdem hat sie eine Obsession für Dr. Chins erstaunliche Vergegenwärtigungsapparatur entwickelt, mit der man seine romantischen Aussichten mit einem bestimmten Menschen sehen kann. Sie testet einen Mann nach dem anderen, doch laut Maschine ist der Richtige einfach nicht dabei ... Godfrey arbeitet im Fundbüro. Obwohl er selbst ständig Dinge verliert. Er glaubt, sein Leben brauche mehr Struktur, also macht er seiner Freundin einen Heiratsantrag. Bevor diese Ja sagt, hat sie allerdings eine Bedingung: Sie sollen erst bei Dr. Chin einen Blick in ihre Zukunft werfen um sicherzugehen, dass sie auch wirklich zusammengehören. Also macht sich Godfrey auf zu Dr. Chins Praxis. In der Schlange unterhält er sich mit einer bezaubernden Frau namens Evelyn, die ihm danach partout nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und Evelyn gibt bei ihrer nächsten Sitzung einfach mal den Namen dieses Typen aus der Schlange an, der wirkte doch ganz nett. Wie hieß er noch mal, Godfrey Burkes? Doch eines hat Evelyn nicht bedacht: "In Fällen von wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen." "


Tja und dann habe ich mir ein neues Buch ertauscht, auf das ich schon ganz gespannt bin. Allerdings wandert dieses wirklich erst einmal ins Regal.


Inhaltsangabe:

"Ein sorgloser Tag im Sommer ‘76 endet für Bénédicte und ihre Familie in einer Katastrophe. Kurz darauf zieht sie mit ihrem Vater Emil und dem jüngeren Bruder in die westfälische Provinz, wo Emil die Leitung einer Klinik übernimmt. Fragen nach ihrer Mutter Aimée, einer bekannten Malerin, begegnet er ausweichend. Sie erhole sich in einem Sanatorium, schreibt sie ihren Kindern – für ungewisse Zeit …"

Und zu guter Letzt hat ein Rezensionsexemplar den Weg zu mir gefunden. Mal sehen ob Zombies etwas für mich sind...


Inhaltsangabe:

"Der Tag, an dem das Ende beginnt ...

Berlin im Hier und Jetzt: Ein rätselhafter Virus ist ausgebrochen. Die Infizierten fallen zunächst in ein Koma und erwachen dann wieder – regiert vom rasenden Instinkt, alles und jeden zu töten. Erste Medienberichte verunsichern die Bevölkerung: Angeblich sind nur Mitbürger mit Migrationshintergrund betroffen, Kreuzberg und Neukölln gelten als kontaminiert. In einer Blitzaktion wird eine Mauer um das betroffene Gebiet errichtet, Innensenator Sentheim verhängt den Ausnahmezustand. In diesen dunklen Stunden erhält der investigative Journalist Robert Truhs einen politisch hochbrisanten Hinweis, der die noch bestehende Ordnung endgültig kippen könnte …"


Tja und nun verziehe ich mich endlich mit einem meiner Leserundenbücher in eine gemütliche Ecke und werde den letzten freien Tag schön entspannt lesend verbringen, so wie ich es am liebsten mag. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen