Seitenaufrufe letzten Monat

Freitag, 30. Mai 2014

Ich habe es getan, ein eReader ist bei mir eingezogen

Bereits am Anfang des Monats hatte ich angedeutet, dass ich eine Anschaffung getätigt habe, die etwas mit Büchern zu tun hat und nun möchte ich euch davon berichten.
 
Nun ja es ist ein eReader bei mir eingezogen, der neue Tolino Vision.
 
Von vorn im Schlafmodus
 
Rückenansicht (ich mag das Braun)
 
Bisher habe ich keinen eReader besessen und lange gerätselt ob ich wirklich einen brauche und nachdem ich dann doch irgendwie einen haben wollte die große Frage anstand, was denn nun nehmen?
 
Wer sich mit ähnlichen Gedanken trägt, der findet viele Infos, jedoch weit gestreut. Eine Seite, die ich allen ans Herz legen möchte und die mir die Entscheidung extrem vereinfacht hat ist http://allesebook.de/ , denn hier wird wirklich jeder gängige Reader vorgestellt mit Vor- und Nachteilen und eben auch mit anderen Geräten verglichen. Auch sehr zu empfehlen die Videos dazu auf YouTube, da bekommt man einen ordentlichen Eindruck der Geräte, wenn man mal eben nicht in den Laden zum Austesten fahren kann. Hier als Beispiel das Video wo der Kindle Paperwhite mit dem Tolino Vision verglichen wird: Video.
 
Doch warum habe ich mich für den Tolino Vision entschieden.
 
Hierzu muss man erst einmal wissen, was man will. Ich wollte mit meinem neuen eReader hauptsächlich Onleihe- Titel lesen und wenig bis gar keine eBooks selber kaufen, weshalb der Kindle Paperwhite gleich ausschied, denn auf diesem kann man keine Onleihe eBooks im epub- Format lesen.
 
Tja und dann sollte der eReader auch Licht haben, so dass ich auch im Dunkeln lesen kann. Und da der Tolino Vision für meine Bedürfnisse geeignet ist und zudem noch vernünftig im Preis ist mit 129 Euro entschied ich mich für diesen.
 
 
 
 
Hier seht ihr einmal den Größenunterschied zwischen Ipad mini (auf dem ich vorher eBooks gelesen habe) und dem Tolino Vision. Man merkt es vor allem am Gewicht und der Tolino Vision spiegelt kaum das Sonnenlicht, während man mit dem Ipad im Sonnenlicht nur noch bei 100% Helligkeit lesen kann und das auch nicht sonderlich angenehm.
 
 
 
Hier könnt ihr den Tolino im angeschalteten Zustand sehen und erkennt auch gleich wo ich ihn gekauft habe, nämlich bei Weltbild in der Filiale. Interessant fand ich, dass der Tolino in der Filiale nur bei Mängeln etc. angenommen wird, wenn er dort gekauft wird. Online erworbene Artikel sind auch nur über den Online- Shop reklamationsfähig, weshalb ich dann doch mal die Filiale aufgesucht habe, man weiß ja nie.
 
Ansonsten habe ich natürlich gleich mal ein paar kostenlose eBooks drauf geladen. Und zwei eBooks habe ich auch bereits auf dem Gerät gelesen, was sehr angenehm war.
 
Blick in meine eBibliothek
Und was denkt ihr? Wäre so ein eReader etwas für euch? Besitzt ihr selbst einen? Wie sind eure Erfahrungen?
 
Ich besitze das Gerät jetzt einen Monat und bin bisher sehr zufrieden. Natürlich lese ich lieber im Hellen, am besten draußen als in der dunklen Kammer, aber selbst dann ist das Display sehr gut ausgeleuchtet. Ich bereue meine Entscheidung jedenfalls nicht und hoffe, dass ich noch lange Freude daran haben werde.
 
eBook Cover
 Im Übrigen hatte ich erst Sorge, dass einem das S/W Layout nicht gefallen würde, aber es lässt sich sehr angenehm lesen und ob das Cover eines Buches nun bunt dargestellt ist oder nicht, das spielt doch eigentlich keine Rolle, denn der Inhalt ist ja entscheidend, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen