Seitenaufrufe letzten Monat

Montag, 28. Juli 2014

Rezension Marie Matisek

"Alles Liebe oder Watt?" von Marie Matisek


  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: List Hardcover (9. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3471350993
  • ISBN-13: 978-3471350997

  • Inhaltsangabe:

    Nichts regt eine Frau so auf wie ein Mann, der alles besser weiß. Schon auf dem Weg zu ihrer neuen Heimat Sylt stößt Silke mit so einem Exemplar zusammen. Lars Holm ist ein Klugscheißer vor dem Herrn. Dabei ist Silke als Pastorin wahrlich nicht auf den Mund gefallen. Nur gut, dass sie seit ihrer Scheidung von Männern nichts mehr wissen will. Als aber auch noch ein gutaussehender Naturschützer auftaucht, gerät Silkes Vorsatz arg ins Wanken. Zum Glück steht ihr eine Frau zur Seite, die nichts mehr umhaut: Oma Grete kennt jeden Trick. Und sie weiß: Zwei Männer sind für eine Frau erst das Salz in der Suppe.  

    Meine Meinung:

    Titel: Zwei Männer sind einer zu viel? Von wegen...

    Silke ist Pastorin, Mutter zweier Kinder, gerade frisch geschieden und begibt sich auf dem Weg zu ihrer neuen Gemeinde auf Sylt. Ob sie in dem kleinen Nest zurechtkommen wird als Großstädterin? Schnell wird klar, dass das kleine Kuhkaff Horssum recht beschaulich ist, doch warum gibt es Streit zwischen den Bewohnern? Ob Silke als Pastorin schlichten und ihre Schäfchen versöhnen kann?

    Die Geschichte wird dem Leser aus der 3. Person erzählt und wir begleiten in erster Linie Pastorin Silke Denneler bei ihrem Tun. Diese ist eine überaus sympathische Protagonistin, ist sie doch trotz ihres kirchlichen Amtes ein Mensch wie du und ich, denn auch ihr passieren die tollsten Missgeschicke, die ihr immer wieder die Schamesröte ins Gesicht steigen lassen. Doch auch die anderen Charaktere sind gut gezeichnet, man kann sie sich bildlich vorstellen und sich in sie hineinversetzen. Mein persönlicher Lieblingscharakter: Jungbauer Knut "Euter" Larsen.

    Marie Matisek gelingt es die spannende Geschichte, die ein unerwartetes Geheimnis birgt, mit jeder Menge Witz dem Leser nahe zu bringen. Oft muss man bei der Lektüre schmunzeln oder gar herzhaft lachen.

    Der Roman ist sehr kurzweilig und die ideale Unterhaltung für den Urlaub.

    Fazit: Eine Reise nach Sylt gefällig? Dann bitte mit "Alles Liebe oder Watt?". Lesenswert!


    Bewertung: 4/ 5 Sternen

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen