Seitenaufrufe letzten Monat

Sonntag, 7. Dezember 2014

Rezension Raimon Weber

"Kuckucksmörder" von Raimon Weber
 
 
  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (14. November 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548285341
  • ISBN-13: 978-3548285344

  • Inhaltsangabe:
     
    Sie sind die perfekte Familie. Glauben alle. Nur er nicht. Er beobachtet sie. Verfolgt sie. Kennt ihre dunkelsten Geheimnisse. Denn er sieht jeden Schritt. Jeden Schlag. Bis er eines Tages selber zuschlägt. Die Familien als Geisel nimmt. Die perfekten Familienväter verschwinden spurlos. Doch keiner sieht etwas. Keiner weiß etwas. Nur die schwerkranke Polizistin Eva Flessner hat einen Verdacht. Was sie nicht ahnt: Er beobachtet auch sie …
     
    Autoreninfo:

    Raimon Weber, in Unna geboren, lebt mit seiner Familie und der Katze "Flummi" aus Überzeugung in der westfälischen Provinz. Seit 1998 veröffentlicht er erfolgreich Kriminalromane, Thriller und Hörspiele.
     
    Meine Meinung:

    Titel: Lass uns Familie spielen…

    Ich lese ja doch eher selten Thriller, weil es mich da immer so sehr gruselt, aber in der kalten Jahreszeit kommt es dann doch mal vor, dass ich es wage.

    "Kuckucksmörder" ist das erste Buch von Raimon Weber für mich, daher machte ich mich völlig unvoreingenommen ans Lesen.

    Bereits der Prolog führt einen vor Augen, dass dieser Thriller ganz sicher keine leichte Kost werden wird. Eva Flessner ist Polizistin und findet ihre Freundin und deren Familie ermordet vor. Wer kann nur solch eine schreckliche Tat begehen und warum gerade Petra, deren Welt stets so heil erschien? Eva beginnt zu ermitteln und gerät dabei bald selbst in Gefahr. Wird sie den Täter überführen können?

    Herr Weber hat einen sehr ansprechenden Schreibstil, der einen mitzureißen vermag. Die Szenen zwischen Opfern und Täter sind schon sehr bildlich dargestellt.

    Für mich völlig neu war, dass hier der Täter von Anfang an bekannt ist und man als Leser diesen nicht identifizieren muss. Gerade das machte das Katz- und Mausspiel so spannend.

    Das offene Ende hat mich doch sehr überrascht, ich hatte mir da irgendwie mehr Aufklärung gewünscht. Zumindest deutet alles darauf hin, dass es mit Eva in einem anderen Buch weiter gehen wird.

    Fazit: Solider Thriller, der einem eine schöne Gänsehaut verpasst. Lesenswert!


    Bewertung: 4/ 5 Sternen

    1 Kommentar:

    1. Tolle Rezi, hatte hier bisher nur die Leseprobe gelesen, die äußerst spannend war und war daher gespannt wie das Buch so abgeschnitten hat :-) LG lasszeilensprechen.blogspot.de

      AntwortenLöschen