Seitenaufrufe letzten Monat

Mittwoch, 4. November 2015

Rezension Anna Jones

"A modern way to eat" von Anna Jones 

  • Gebundene Ausgabe: 360 Seiten
  • Verlag: Mosaik (12. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442392861
  • ISBN-13: 978-3442392865
Inhaltsangabe:
 

Bewusst genießen, ohne stundenlang am Herd zu stehen – Anna Jones' leichte, frische Rezepte passen perfekt zur modernen Lebensweise. Ihre raffinierten Kreationen erkunden die Vielfalt des saisonalen Angebots und bieten neue Geschmackserlebnisse. So bringt sie einen neuen Dreh in die vegetarische Küche mit Gerichten, die gesund und lecker sind, satt und einfach glücklich machen.  

Autoreninfo:

Anna Jones ist Köchin, Foodjournalistin und Foodstylistin. Sie war Teil von Jamie Olivers Team - sie stylte, schrieb und arbeitete hinter den Kulissen mit an seinen Büchern, Fernsehshows und Food-Kampagnen. Mittlerweile hat sie sich selbstständig gemacht und mit "A modern way to eat" ihr erstes eigenes Kochbuch geschrieben. Sie lebt, schreibt und kocht in London.
 

Meine Meinung:
 

Titel: Kochen wie mit der besten Freundin...

Ich bin nicht unbedingt ein Fan von vegetarischen oder gar veganen Rezepten, aber da mir so sehr von diesem Buch vorgeschwärmt wurde, musste ich mir selbst eine Meinung bilden und ich bin überaus begeistert.

Das Buch ist nicht nur ein reines Kochbuch, sondern bietet auch Unterhaltung, denn Anna hat zu jedem Rezept eine kleine Geschichte wie sie darauf gekommen ist. Das macht sie unheimlich sympathisch und man hat dadurch das Gefühl mit der besten Freundin zu kochen.

Hier bekommt man wirklich über 200 tolle Rezepte geboten, da findet sicher jeder das Passende für sich. Mir gefällt vor allem, dass viele Zutaten leicht zu beschaffen sind und man nicht erst zahlreiche Märkte und Bioläden abklappern muss, eh es mit dem Kochen los gehen kann.

Im Grunde sind die Rezepte erst einmal unterteilt in Frühstück, Zwischenmahlzeit, Mittagessen, Abendessen und Dessert. Zudem gibt es Ideen zum Backen, für Getränke, aber auch für Konfitüren und Chutneys, das Rund- um- Sorglospaket sozusagen.

Der Großteil der Rezepte ist bebildert, so dass man sich bereits beim ersten Durchblättern Appetit holen kann.

Die Rezepte sind stets so aufgebaut, dass am Rand die Zutatenliste zu finden ist und für wie viele Personen bzw. Portionen das jeweilige Rezept ausreicht. In der Mitte findet sich dann der Beschreibungstext, der ausführlich genug gestaltet ist, um wirklich alles richtig zu machen. Die einzelnen Schritte sind durch Punkte markiert.

Bei allem, was ich bisher nachgekocht habe, haben sowohl die Mengenangaben als auch die Zubereitungszeit perfekt gepasst. Das findet man sonst eher selten bei den Kochbüchern von heute.

Die verwendete Schrift, sowie die Schriftfarbe und -größe lassen sich sehr gut lesen, was mir gerade beim Hantieren in der Küche sehr wichtig ist.

Fazit: Für mich mein neues Lieblingskochbuch, in dem ich gewiss noch so einige Schätze entdecken werde. Ich kann nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Bewertung: 5/ 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen